Kurden erhalten erneut deutsche Waffen

Die nordirakischen Kämpfer der kurdischen Peshmerga erhalten erneut Waffen für ihren Kampf gegen die Terrororganisation IS. Dies geht aus einem Schreiben der Bundesregierung an die Bundestagsausschüsse für Verteidigung und Auswärtiges hervor, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.
Es sollen 200 Panzerabwehrraketen vom Typ “Milan”, 4000 G36-Sturmgewehre, sechs Millionen Schuss Munition sowie fünf gepanzerte Fahrzeuge vom Typ “Dingo” geliefert werden. Geplant war diese Lieferung schon vergangenen Dezember, verzögerte sich aber, weil deutsche Waffen zum Teil „verloren“ gingen. Etwa 88 der 28.000 von der Bundeswehr gelieferten Schusswaffen sind bei Gefechten gegen den IS abhanden gekommen.

Wegen den großen Erfolgen der Kurden gegen den IS, entschied sich die Bundesregierung dennoch die Waffenlieferungen fortzusetzen. Insgesamt umfassten die bisherigen Lieferungen 1800 Tonnen Waffen und Ausrüstung.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kurden erhalten erneut deutsche Waffen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s